Was ist GRAFCET Studio?

Logo von GRAFCET Studio

GRAFCET Studio ist eine Windows-Applikation mit der ein GRAFCET-Ablaufplan nach DIN EN 60848 erstellt/gezeichnet wird. Anschließend kann man diesen auf dem PC simulieren.

Zusätzlich kann der erstellte GRAFCET in ein Gerät (z.B. in eine speicherprogrammierbare Steuerung) auf Knopfdruck übertragen werden.

 

Der GRAFCET Ablaufplan wird mit GRAFCET Studio zur plattformübergreifenden GRAFCET Programmiersprache

 

GRAFCET Studio = GRAFCET Editor + GRAFCET Simulator und GRAFCET Programmiersystem.

Die Basis von GRAFCET Studio

GRAFCET Studio ist eine neue Windows-Software, die auf Windows 7/8/10 verwendet werden kann.

Die Basis von GRAFCET Studio ist die neueste Technologie von Microsoft für Desktop Programme: Windows Presentation Foundation (WPF). Durch die WPF Technik ist GRAFCET Studio hochperformant und die Bedienoberfäche ist ohne Qualitätsverluste stufenlos skalierbar.

 

Die Vorteile der WPF-Technik:

  • Beste Grafik-Performance durch Nutzung der DirectX-Technik
  • Vektor-orientiert: Der GRAFCET kann stufenlos vergrößert/verkleinert werden- ohne Qualitätsverluste
  • Unterstützung von Transparenz-Effekte
  • Scharfe Darstellung der Bedienoberfläche (UI) auch auf hochauflösenden Bildschirmen (4K)

Welches Konzept steht hinter GRAFCET Studio?

Aufbau GRAFCET Studio
Aufbau GRAFCET Studio

GRAFCET Studio besteht im Wesentlichen aus drei Teilen:

  1. GRAFCET Editor:
    Erstellen des GRAFCETs
  2. GRAFCET Simulator:
    GRAFCET simulieren auf dem PC.
  3. Device Connector:
    GRAFCET in ein angeschlossenes Gerät übertragen.

Der GRAFCET wird mit einer schlanken und hochperformanten Hybrid-GRAFCET Engine simuliert. Diese kommt auch auf dem externen Gerät zum Einsatz.  

 


Die GRAFCET Engine benötigt auf dem Zielgerät nur ca. 40 KB Speicher (Summe aus Daten und Programm).

Somit ist es möglich, selbst auf der kleinsten SIEMENS S7-1200 (diese hat 50 KB RAM), die GRAFCET Engine zu verwenden!

 

Zum Release von GRAFCET Studio werden folgende Geräte unterstützt:

  • SIEMENS S7-1200
  • SIEMENS S7-1500
  • Arduino Plattform: z.B. Controllino, Industrial Shields, SIEMENS IOT2020 und IOT2040, ... 

Geplant sind ebenfalls: 

  • SIEMENS S7-300
  • CODESYS basierte Steuerungen

Wenn Sie sich zum Newsletter von GRAFCET Studio anmelden, können Sie Ihre Wunsch-Ziel-Geräte angeben.

Sie helfen uns damit, eine Prioritätenliste aufzustellen.

Welche Geräte können unterstützt werden?

Die GRAFCET Engine ist plattformübergreifend. Dies bedeutet, der mit GRAFCET Studio gezeichnete GRAFCET ist auf fast auf jedem beliebigen Gerät lauffähig. 

 

Sind Sie Gerätehersteller? Die GRAFCET Engine liegt uns im SCL, C#,C++ Quellcode vor, s.d. die Portierung auf verschiedenen Geräten in wenigen Tagen je Zielgerät erfolgen kann.

 

Für die GRAFCET Engine sind folgende Voraussetzungen auf dem Device notwendig:

  • Ausreichend freier Speicher: Mindestens. 40 KB für Daten und Programm.
  • Vorhandene Windows Treiber, um die Online-Schnittstelle zu realisieren.
  • Eine Echtzeituhr (RTC) oder ein Zeitgeber im Millisekunden-takt.
  • Compiler für SCL, C++, C oder C# 

Wie funktioniert es?

S7-1200 von SIEMENS
S7-1200 von SIEMENS

Funktionsweise von GRAFCET Studio am Beispiel einer S7-1200 von SIEMENS:

Zuerst muss die GRAFCET Engine in der S7-1200 installiert werden. Am einfachsten ist dies, wenn man das Vorlageprojekt verwendet:

  1. Öffnen des S7-1200 Vorlageprojektes
  2. Speichern unter einem anderen (gewünschten) Namen
  3. Austausch der S7-1200 CPU durch die tatsächlich angeschlossene S7-1200 CPU.
  4. Übersetzen und übertragen des Projektes in die CPU
  5. Jetzt kann GRAFCET Studio die S7-1200 verwenden: Übertragen von GRAFCETs, Online beobachten, GRAFCET wieder aus der Steuerung laden.

Zusätzlich zum GRAFCET Programm kann der Programmierer mit dem TIA PORTAL noch andere Funktionen programmieren, wenn dies notwendig sein sollte: Das GRAFCET-Programm und ein SPS-Anwenderprogramm können koexistieren und können sich gegenseitig ergänzen.

 

Wichtig: GRAFCET Studio benötigt nicht das TIA PORTAL, um den GRAFCET in die Steuerung zu übertragen. 

Ist das Programmiertool des Geräteherstellers noch erforderlich?

GRAFCET Studio kann das Programmiertool (z.B. TIA PORTAL, Simatic Manager) des Geräteherstellers nicht komplett ersetzen, da die Steuerung zuerst für GRAFCET Studio vorbereitet werden muss (Projektvorlage, Hardwarekonfiguration).

Auch wenn die Steuerung unerwartet in STOP geht oder wenn die Hardwarekonfiguration geändert werden muss, ist dazu das Programmiertool des Herstellers notwendig.

 

Aber: Wenn die GRAFCET Engine auf der Steuerung installiert ist, kommt das Programmiertool des Herstellers seltener oder gar nicht mehr zum Einsatz.

GRAFCET ist leicht zu erlernen!

Wenn Sie sich bisher mit GRAFCET noch nicht beschäftigt haben, dann sollten Sie es sich mal genauer ansehen.

Mit GRAFCET können sehr schnell und effizient Ablaufsteuerungen erstellt werden.

 

Mit wenig Zeitaufwand kann man GRAFCET erlernen- die Lernkurve ist sehr steil.

 

GRAFCET ist auch Bestandteil von folgenden Ausbildungsberufen:

  • Mechatroniker
  • Elektroniker für Automatisierungstechnik
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Industriemechaniker
  • Fachoberschule Fachrichtung Technik Schwerpunkt Metalltechnik
  • 2-jährige Fachschule Fachrichtung Chemietechnik Schwerpunkt Produktionstechnik

Selbst in technischen Gymnasien ist GRAFCET im Lehrplan enthalten. 

 

Die Vorteile von GRAFCET Studio

  • Automatische Erzeugung eines SPS-Progamms aus der GRAFCET Zeichnung.
  • GRAFCET DIN EN 60848 ist jetzt nicht nur Beschreibungssprache sondern auch eine Programmiersprache.
  • Komfortabler GRAFCET Editor mit vergrößern, verkleinern, Copy&Paste, Undo, duplizieren mit der Maus, Suchfunktion und Miniaturansicht.
  • Simulation des GRAFCET immer enthalten.
  • Jeder der Kenntnisse von GRAFCET hat, kann nun eine Steuerung programmieren.
  • Übersichtliche Darstellung und schnelle Erstellung des Steuerungsprogramms durch GRAFCET.
  • Vorteile für Maschinenbauer: Geben Sie Ihrem Kunden ein Werkzeug in die Hand, mit der er das Steuerungsprogramm bei Bedarf modifizieren kann ohne das Programmiertool des Steuerungsherstellers installieren zu müssen.
  • Der erstellte GRAFCET kann auch für andere Geräte verwendet werden (plattformübergreifend). Es müssen nur die Absolutadressen angepasst werden.
  • Geringe Systemanforderungen (siehe unten)
  • Anwender von Arduino-basierten Geräten können nun effizient Ablaufsteuerungen programmieren, ohne eine Zeile C/C++ Code zu schreiben.
  • GRAFCET Studio kann innerhalb von 1 Minute auf dem PC installiert werden

Erweiterte Simulationsmöglichkeiten

GRAFCET Studio bietet Kopplungsmöglichkeiten mit PLC-Lab, SPS-VISU und FACTORY I/O (WinSPS-Edition). Damit können Sie den GRAFCET vorab ausführlich mit einer virtuellen Anlage testen.

Systemvoraussetzungen

  • Windows 7/8/8.1/10
  • >= 2 GB RAM
  • >= 1 GHz CPU, Single Core

Artikel aus Fachzeitschrift Computer&Automation

 

Hier finden Sie einen Artikel aus der Fachzeitschrift Computer&Automation Heft 5 (Mai/2017):

 

GRAFCET-Artikel

(PDF-Reader erforderlich)


Benutzerhandbuch zu GRAFCET-Studio

Bleiben Sie auf dem neusten Stand. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Immer die neusten Informationen zu GRAFCET Studio.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter ist natürlich ohne jegliche Verpflichtung und völlig kostenlos.